Die Reflek­to­ren sind da!

Procedere nach Eintreffen Ihrer Reflektoren:

Die Abspra­che mit den Stra­ßen­meis­te­rei­en über die Anbrin­gung der Reflek­to­ren ist sehr indi­vi­du­ell und kann des­halb nicht mehr über uns erfol­gen.

Sobald Sie den Nut­zungs­ver­trag bekom­men und unter­schrie­ben haben, ist die Geneh­mi­gung zur Anbrin­gung erteilt. Soll­ten Sie Teil einer Sam­mel­be­stel­lung sein, bit­ten Sie Ihren Hege­rings­lei­ter, Sie zu infor­mie­ren, sobald ihm der Nut­zungs­ver­trag zur Unter­schrift vor­liegt. Sind Sie Hege­rings­lei­ter, benach­rich­ti­gen Sie bit­te die Teil­neh­mer auf Ihrer Lis­te.

Danach macht jeder geson­dert Ter­mi­ne mit der zustän­di­gen Stra­ßen­meis­te­rei. Um die Anbrin­gung zu beschleu­ni­gen, emp­fiehlt es sich, dass Nach­barn sich zusam­men­schlie­ßen, um eine durch­ge­hen­de Stre­cke oder zwei Stra­ßen­sei­ten in einem „Auf­wasch“ bestü­cken zu las­sen.

Klä­ren Sie bit­te mit Ihrer Stra­ßen­meis­te­rei das Pro­ce­de­re:

  • Können/wollen Sie Ihre Reflek­to­ren selbst anbrin­gen, brau­chen aber Siche­rung durch die Stra­ßen­meis­te­rei?
  • Brau­chen Sie gene­rell Hil­fe der Stra­ßen­meis­te­rei, um die Reflek­to­ren anzu­brin­gen?
  • Bie­tet Ihnen Ihre Stra­ßen­meis­te­rei an, die Reflek­to­ren selbst anzu­brin­gen, ohne dass Sie dabei sein müs­sen?
  • Klä­ren Sie die­se Fra­gen bit­te indi­vi­du­ell ab.