Kat­zen-Kastra­tions­aktion in Birstein und Bracht­tal

TiNa unter­stützt die Kas­tra­ti­on von Kat­zen und Kater vom 15. Janu­ar bis zum 28. Febru­ar 2018 finan­zi­ell mit bis zu 40 Euro.

Kat­zen gehö­ren mit zu den ver­meh­rungs­freu­digs­ten Tie­ren. Schiebt man der unkon­trol­lier­ten Ver­meh­rung kei­nen Rie­gel vor, kommt der Nach­wuchs schnel­ler als gedacht. Auch wenn der Nach­wuchs so süß ist, dass er Zucker­schocks ver­ur­sacht, soll­te man die Zukunft nicht aus den Augen las­sen: Die klei­nen Flau­schis wol­len fres­sen und tier­ärz­lich ver­sorgt sein. Damit die Ver­meh­rung nicht aus­ufert (nach 2 Jah­ren kön­nen aus 2 Kat­zen bereits 66 wei­te­re Kat­zen ent­stan­den sein) ist eine Kas­tra­ti­on bereits im ers­ten Lebens­jahr der Kat­zen not­wen­dig.

TiNa-Kastra­tions­aktion in Kür­ze

  • 15. Janu­ar bis 28. Febru­ar 2018
  • Bis zu 40 € Zuschuss zu den Kas­tra­ti­ons­kos­ten
  • Über­nah­me der Täto­wie­rungs­kos­ten bei Regis­trie­rung bei Tas­so oder dem Haus­tier­re­gis­ter
  • Die Bedin­gun­gen und die teil­neh­men­den Tier­ärz­te erfra­gen Sie tele­fo­nisch unter Tel.: 06053–4051 (Fam. Gentsch) oder Tel.: 06668 9199377 (Anke Feil, 1. Vor­sit­zen­de, TiNa)

Daher unter­stüt­zen wir die Kat­rati­on von Haus­kat­zen von Bür­gern aus den Gemein­den – inklu­si­ve ihren Orts­tei­len – Birstein und Bracht­tal mit einem finan­zi­el­len Zuschuss von bis zu 40 Euro. Die­ses Ange­bot gilt, solan­ge das Bud­get reicht. Zusätz­lich über­neh­men wir die Täto­wie­rungs­kos­ten wenn das Tier bei Tas­so oder dem Haus­tier­re­gis­ter regis­triert wur­de. Die Bedin­gun­gen und die teil­neh­men­den Tier­ärz­te kön­nen Sie tele­fo­nisch unter Tel.: 06053–4051 (Fam. Gentsch) oder Tel.: 06668 9199377 (Anke Feil, 1. Vor­sit­zen­de, TiNa) erfra­gen.

Mehr zum Hin­ter­grund unse­res Enga­ge­ments:

Alle wis­sen es: An Kat­zen man­gelt es in Deutsch­land nicht: Der Tier­schutz­bund schätzt, dass ca. 2 Mil­lio­nen ver­wil­der­te Haus­kat­zen in Deutsch­land leben. Zudem ste­cken die Tier­hei­me vol­ler Kat­zen, die sehn­süch­tig ein neu­es Zuhau­se suchen. Die Zahl der Haus­kat­zen wird auf 10 Milio­nen geschätzt.

Die Hes­si­sche Lan­des­re­gie­rung hat bereits seit gerau­mer Zeit Städ­te und Gemein­den dazu befä­higt, pro­blem­los eine Kat­zen-Kas­tra­ti­ons­pflicht umzu­set­zen. Die­se wird bis dato jedoch nur zöger­lich umge­setzt. Auch TiNa arbei­tet seit Win­ter 2017 an der Kas­tra­ti­ons­pflicht in der Gemein­de Birstein – zum Woh­le der Tie­re und der Birstei­ner Bür­ger. Bis­her hat unser Anlie­gen jedoch kei­ne Reso­nanz erfah­ren. Aber wir hof­fen wei­ter, denn wir wis­sen: Nur durch andau­ern­des und breit­flä­chi­ges Enga­ge­ment wird den Tie­ren viel Leid erspart. Dank der Spen­den vie­ler Kat­zen­freun­de kön­nen wir die­se regio­na­le Akti­on nebst Auf­klä­rungs­ar­beit durch­füh­ren.“

Möch­ten Sie mehr über unse­re Arbeit im Bereich der Kat­zen­kas­tra­ti­on erfah­ren? Dann schau­en Sie hier.