AG Nutz­tie­re – wer macht mit?

Einladung der TiNa-AG Nutztiere zum 2. Treffen

Wir laden zum nächs­ten Tref­fen der AG Nutz­tie­re ein. Es steht übri­gens ein The­ma an, dass alle betrifft, die ein Gespräch mit Tier­hal­tern suchen, um ein schwie­ri­ges The­ma an zu spre­chen:

Ver­stö­ße gegen den Tier­schutz bemer­ken ist das eine. Abhil­fe zu schaf­fen stellt auf­merk­sa­me Bür­ger oft vor Hür­den. Was tun, wenn der Nach­bar sei­ne Stall­ha­sen in nicht art­ge­rech­ten Boxen hält? Oder wenn Vieh ohne Was­ser oder Wet­ter­schutz auf der Wei­de steht? Bei­des ist nicht erlaubt, weil das Tier­wohl hier nicht geschützt wird. Beim nächs­ten Tref­fen bespre­chen wir, wel­che Wege es gibt, den Tie­ren zu hel­fen und wie eine stress­freie Anspra­che des Tier­hal­tes erfol­gen könn­te, um über sie oder ihn über den Zustand zu spre­chen.

Frei­tag, 27. März, ab 19 Uhr
in der Piz­ze­ria Mimo (Schloß­stra­ße 12–14, 63633 Birstein)

Dies­mal nur für Mit­glie­der.


Die Birstei­ner Tier­schüt­zer bli­cken über den Tel­ler­rand hin­aus. Kühe auf Stroh und Beton? In Nor­we­gen ist das längst vor­bei. Jeder Kuh steht dort per Gesetz für die Nacht­ru­he eine Art Matrat­ze zu.

Frei­tag, 23. Febru­ar, ab 19 Uhr
Piz­ze­ria Mimo (Schloß­str. 12–14 · 63633 Birstein

Um sol­che tier­freund­li­chen Vor­schrif­ten in ande­ren Län­dern geht es am Frei­tag, 23. Febru­ar, beim Tref­fen der neu­en Arbeits­grup­pe Nutz­tie­re ab 19 Uhr. TiNa lädt hier­zu auch alle ein, die nicht Mit­glied sind. Natür­lich ste­hen noch wei­te­re The­men an, vor allem: Wie geht es den Rin­dern, Schwei­nen, Kanin­chen und dem Geflü­gel in unse­rer Nähe?

Gans, Lamm und Pute kom­men beson­ders an Fest­ta­gen auf vie­le Tel­ler. Im All­tag stammt Nah­rung in enor­men Men­gen von Rin­dern, Schwei­nen, Hüh­nern. Das wirft Fra­gen auf, denen TiNa nach­geht – der Birstei­ner Ver­ein Tier- und Natur­schutz Unte­rer Vogels­berg hat Mit­glie­der in und um Birstein her­um. Um sich für Nutz­tie­re ver­stärkt ein­zu­set­zen, soll der Ver­ein eine wei­te­re Arbeits­grup­pe bekom­men. Wer sie mit­grün­den möch­te, ist sehr gern ein­ge­la­den zu einem Tref­fen. Wir wer­den den Kon­takt zwi­schen allen Inter­es­sen­ten her­stel­len, die sich bei uns mel­den, sodass ein Ter­min ver­ein­bart wer­den kann.

Wer in der TiNa AG Nutz­tie­re Grup­pe mit­ar­bei­ten möch­te, mel­de sich bit­te per Email bei 1.Vorsitzende@tina-uvb.de oder tele­fo­nisch unter 06668 9199377. Wir wer­den dann einen für alle pas­sen­den Ter­min für ein ers­tes Tref­fen ver­ein­ba­ren.

An The­men und Ansät­zen für Tier­schutz­ar­beit wird es kei­nes­falls feh­len: Wie wer­den die Tie­re gehal­ten? Kön­nen sie ihre natür­li­chen Bedürf­nis­se aus­le­ben? Wie wird so ein Nutz­tier trans­por­tiert und getö­tet? Wel­che pflanz­li­chen Alter­na­ti­ven zu tie­ri­schen Lebens­mit­teln gibt es? Hel­fen, auf­klä­ren, ver­än­dern: In der neu­en AG war­tet auf jede(n) eine wich­ti­ge Auf­ga­be.