Trotz viel Ini­tia­tive von Katzen­fre­un­den kommt sie immer wieder: Die „Katzen­schwemme“. Um die Elends­kette (Hauskatzen und auch ver­wilderte Hauskatzen sind keine Wildtiere und haben nicht die Vor­raus­set­zung, um ohne Ver­sorgung [Imp­fung, Entwur­mung] „draußen“ zu über­leben) zu unter­brechen, nehmen wir die Katzen­welpen der ver­wilderten Hauskatzen auf und ver­mit­teln sie mit Schutzver­trag.  Hier find­en Sie Ver­mit­tlungskätzchen.

Manch­mal ist aber ger­ade keine Zeit, unsere Ver­mit­tlungstiere auf die Web­seite oder auf Face­book zu set­zen. Daher rufen Sie doch ein­fach an und fra­gen, ob und welche Kätzchen wir ger­ade in der Ver­mit­tlung haben. Unsere Frau Schott (Tierärztin und TiNa-Vor­stand) und ihr Team geben sehr gerne Auskun­ft (Tele­fon 0 60 54 / 51 04).

Aber schauen Sie auf jeden Fall auch auf unseren Web­seit­en, ob nicht ein neuer Fre­und oder eine neue Fre­undin bei uns auf Sie wartet.